AMD

AMD® ist ein amerikanischer Hersteller für Mikroprozessoren, der im Jahr 1969 gegründet wurde. Neben Hauptprozessoren für Computer stellt AMD auch Grafikchips oder Chips für Kommunikationslösungen her. 2006 hat AMD den ehemaligen Grafikchip-Hersteller ATI Technology übernommen.

Anschlussmanagement

-> siehe Kabelmanagement

ATX 2.3 / ATX

ATX ist die Abkürzung für „Advanced Technology Extended“. Man versteht darunter eine Norm, die gewisse Standards für Gehäuse, Netzteile und Mainboards eines Computers festlegt. Die aktuelle Version für ATX-Netzteile ist ATX v2.3. Für Netzteile können die ATX-Spezifikationen im „Intel Power Supply Guide“ nachgeschlagen werden.

ATI, AMD Game Ready

AMD Game Ready ist ein Standard für Spiele-Rechner. Er wurde vom Hersteller AMD festgesetzt und soll Computerspielern den Kauf von Komplett-PCs erleichtern. Dies gilt auch für Netzteile, wenn sie die Anforderungen von AMD Games Ready PCs erfüllen.

Auto-Restart-Funktion

Die Auto-Restart-Funktion beschreibt die Fähigkeit, dass ein Lüfter nach mechanischer Blockierung (zum Beispiel durch Anhalten per Hand) selbstständig wieder anläuft ohne irgendeinen Schaden davon zu tragen.

Ampere (A)

Der elektrische Strom (engl. „current“) wird in der Einheit Ampere angegeben und beschreibt die Bewegung von Elektronen in einem Stromkreis. Ampere wird mit einem großen A abgekürzt.

Air Pressure

Englisch für Luftdruck. Bei PC-Lüftern wird der Luftdruck in mm/H2O angegeben (siehe dort).

Active Clamp

„Active Clamp“ ist eine Netzteil-Topologie, bei der - statt den normalerweise genutzten Dioden - aktive MOSFETs und Kondensatoren auf der Primärseite eingesetzt werden. Auf diese Weise ist die Steuerung mittels eines ICs möglich. Die geringen Schaltverluste führen zu einer höheren Effizienz.

AC (Output)

Die Abkürzung stammt aus dem Englischen „alternating current“ und bedeutet zu Deutsch Wechselstrom. Er wird als Wechselstrom beschrieben, da der Strom ständig und zu gleichen Teilen seine Polarität wechselt. Der gebräuchlichste Wechselstrom hat eine Sinusform (bzw. Sinuskurve).

All In One Kabel

Diverse Netzteilserien sind mit einem Kabelstrang ausgestattet, welcher alle Laufwerksanschlüsse besitzt. Es ist also ein Kabelstrang, an dem mindestens ein Molex Stecker, ein S-ATA Stecker und ein Floppy Stecker befestigt sind. Dies hat den Vorteil, dass man mit nur einem Kabelstrang alle im Computer verwendeten Laufwerke versorgen kann.