ErP-Ready

ErP ist eine Richtlinie für energiebetriebene Geräte. Sie trat im August 2007 in Kraft und bildet in Deutschland ein eigenes Gesetz (Energie-Betriebene-Produkte-Gesetz, EBPG). ErP setzt von den elektronischen Geräten eine erhöhte Energieeffizienz voraus um negative Auswirkungen auf die Umwelt (zum Beispiel erhöhter CO2-Ausstoß) zu reduzieren. ErP-Ready bedeutet, dass das damit betitelte elektronische Gerät die ErP-Richtlinie einhält.

EPS 12V V2.92

EPS ist der Entry-Level-Power-Supply-Formfaktor für Server-Netzteile. Ähnlich wie im ATX-Power-Supply Guide werden bestimmte Spezifikationen angegeben, die ein Netzteil einhalten muss, um den Formfaktoren gerecht zu werden. Eine Voraussetzung des EPS-Guides ist zum Beispiel das Vorhandensein eines EPS 8pin Steckers.

Energy Star (5.0)

Energy Star bescheinigt elektrischen Geräten, dass sie die Stromsparkriterien der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA (Environmental Protection Agency) und des US-Department of Energy erfüllen. Ein wichtiges Kriterium dabei ist, dass sich ein eingeschaltetes Gerät nach einiger Zeit selbstständig in den stromsparenden Standby-Modus schaltet.

Effizienz

Die Effizienz (in %) gibt den Wirkungsgrad des Gerätes an. Es ist das Verhältnis von der ausgegebenen Leistung zu der zugeführten Leistung. Wenn ein Netzteil z.B mit 80% Effizienz arbeitet, gehen 20% an Energie verloren. Diese Verlustenergie wird zum größten Teil in Form von Wärmeenergie abgegeben. Eine hohe Effizienz bedeutet eine bessere Ausnutzung der Energie und führt zu niedrigeren Stromkosten.